Zeitgeschichte

Im Wandel der Zeit

  • 01.03.1989 Gründungsversammlung
    Die Sektion Seesegeln Freest wird am 1. März 1989 gegründet.

Gründung der Sektion Seesegeln Freest

  • Teilnehmer der Gründungsversammlung sind:
  • Jürgen Rätz, Holger Dinse, Lothar Ehrke, Michael Möhring, Karl-Christian Jarling und Hartmut Gentz,
  • der Bürgermeister von Kröslin Herr Dettmann, Herr Pfeiffer vom Kreisfachausschuss Segeln und Frau Baudis
  • vom Rat des Kreises Wolgast, Abteilung Jugend, Körperkultur und Sport.
  • Die Leitung wird wie folgt festgelegt:
  • – Hartmut Gentz   Sektionsleiter
  • – Jürgen Rätz       stellv. Sektionsleiter
  • – Holger Dinse     verantwortlich für Technik, Ausbau und
  •                            Werterhaltung
  • – Simone Dinse    Finanz- und Haushaltsführung
  • Bis Juli 1989 liegt die Segeljacht Manta von Jürgen Rätz als einziges Segelboot im Hafen.
  • 05.07.1989
    Als zweite Segeljacht macht die LUV von Michael Conrad und Thomas
    Strese in Freest fest.
  • Ab 10.07.1989 gesellt sich als drittes Schiff die Fata Morgana von Udo Plaga zum Verein.
  • 15.07.1989

Die Segelyacht TINA von Burkard Mann liegt im Hafen.

  • Außer den Bohrgestängen als Dalben ist noch nichts vorhanden um auf die Schiffe zu gelangen. Es wurde eine wacklige Bohle und Bretter
    verwendet, die 1989 hilfsweise als Steg dienen.
  • 27.09.1989
    Heliane Conrad sponsert 350 Bohlen für den Aufbau unseres Steges. Die Bohlen werden von Thomas Strese und seinem Segelfreund und langjährigem Mitsegler Peter, der einen Lkw W50 vom Autowerk Ludwigsfelde organisierte, von Schönflies nach Kröslin zum Grundstück von Jürgen Rätz transportiert.

    Fahrtensegeln
  • 30.09.1989
    erste gemeinsame Fahrt außerhalb der Grenzlinie zum Kontrollpunkt Ruden rund um die Greifswalder Oie zum Kontrollpunkt Landtief nach Thiessow, an der Thomas Strese, Michael Conrad und Jürgen Rätz mit der SY LUV teilgenommen haben.
  • 09.11.1989
    Die Mauer fällt in Berlin – Beginn der Freiheit des Segelns
  • 18.11.1989
    Auf der Mitgliederversammlung werden folgende Sportfreunde als Mitglieder in die Sektion Seesegeln Freest aufgenommen:
              Ewa Rätz,                                            Dagmar Mann,
              Marc-Peter Rätz,                                 Mathias Mann,
              Thomas Rätz,                                       Thomas Strese,
              Simone Dinse,                                      Michael Cornad,
              Birgit Möhring,                                     Udo Plaga,
              Ingrid Gentz,                                        Jürgen Kampfenkel
              Thomas Gentz,
              Burkhard Mann,
  • Es werden wichtige Festlegungen für den juristischen Vereinsstatus und den Aufbau des Vereinsgeländes in der Wendezeit getroffen.
    Geplant werden:
  • Stegbeplankung, Stromanschluss legen, Brunnen bohren,
  • Einzäunung des Vereinsgeländes,
  • Nutzungsvertrag und Vereinssatzung erarbeiten.
  • Spätherbst 1989
    Jürgen Rätz, Holger Dinse und weitere Freester Mitglieder nageln aus den angelieferten Steg-Bohlen die Auflagen für den Steg.
  • zwischen Weihnachten und Neujahr 1989
    Holger und Thorsten Dinse, Michael Möhring, Lothar Erke, Jürgen Rätz und weitere Mitglieder bohren mit dem Bohrgestänge
    von Willi Dinse den Brunnen auf dem Vereinsgelände.
  • 14.01.1990
    Erarbeitung des ersten Entwurfs eines Kooperations- und Nutzungsvertrages zwischen dem Rat der Gemeinde Kröslin und der Sektion Seesegeln Freest und Vorlage an Sektionsleitung zur Diskussion
  • 22.01. bis 02.02.1990
    Diskussion über den Entwurf des „Kooperations- und Nutzungsvertrages“ sowohl in der Sektionsleitung als auch mit dem Bürgermeister Herrn Dettmann,
    in deren Ergebnis ein 2. Entwurf als „Nutzungsvertrag“ entsteht.
  • 07.02.1990
    Der Nutzungsvertrag wird durch den Bürgermeister Herrn Dettmann sowie durch den Sektionsleiter Herrn Hartmut Gentz und dessen Stellvertreter Herrn Jürgen Rätz unterzeichnet.
  • 02.03.1990
    Auf der Mitgliederversammlung der Sektion Seesegeln Freest wird die erste Arbeitsstundenordnung (ASO) einstimmig bestätigt.
    • Als Sektionsleitung wird die bisherige Leitung für ein weiteres Jahr bestätigt
    • Michael Möhring wird der erste ehrenamtliche Hafenmeister der Sektion.
  • 21.02.1990
    Die Volkskammer der DDR beschließt das Gesetz über Vereinigungen. Damit ist erstmals für uns die Möglichkeit der Vereinsgründung gegeben

Das Gesetz über Vereinigungen – Voraussetzung für die Vereinsgründung

  • 12.03.1990
    Die Sportfreunde Udo Plaga, Michael Conrad und Thomas Strese erarbeiten auf der Grundlage des neuen Gesetzes den 1. Entwurf einer Vereinssatzung am PC in einer Nachtsitzung.
  • 22.03.1990
    Erarbeitung des Entwurfs eines Liegeplatzvertrages
  • Frühjahr 1990 Arbeitseinsatz
    ● Wasserleitung legen
    ● Kabelgraben für Stromanschluss von der Finnhütte (Dinse) graben
    ● Betonpfähle für Zaun setzen und Tor mit Zaun stellen
  • 29.03.1990
    Erteilung der Baugenehmigung für die Errichtung des Vereinshauses
  • Bau des Vereinshauses durch die Freester Baufirma Ladewig
    Die Finanzierung erfolgte aus einem Fond zur Tourismusförderung von der Bundesrepublik Deutschland.
  • Die Elektroarbeiten werden durch den Ingenieurbetrieb Mikroelektronik Neubrandenburg (Burkhard Mann) ausgeführt.
  • 06.04.1990
    Die erste Vereinssatzung wird einstimmig beschlossen.
    Namensänderung im Rahmen des Satzungsbeschlusses
    „Sportgemeinschaft Seesegeln Freest e. V.“
  • Der Sektionsleiter Hartmut Gentz wird beauftragt, die Satzung am 10.04.1990 beim Kreisgericht Wolgast einzureichen, um die Eintragung als „e. V.“ zu erwirken.
  • Einstimmiger Beschluss über den Liegeplatzvertrag und Übergabe der ersten 13 Liegeplatzverträge
    – Aufnahme der Sportfreunde Klaus und Hartmut Pflug von der SY NORDSTERN und Aufnahme von Franz Kretschmer
  • 09.05.1990
    Eintragung der Sportgemeinschaft Seesegeln Freest e. V. unter der laufenden Nr. 14  in das Vereinsregister durch das Kreisgericht Wolgast
  • 15.06.1990
    Das Vereinshaus ist im Rohbau fertig.

Vereinshaus ohne Putz

Fahrtensegeln

  • 19.06.1990
    Die SY NORDSTERN und die LUV nehmen an der Sternfahrt „Baltic Traditional“ nach Norrköpping (Südschweden) teil.

       1. Baltic Traditional

  • Vom 22.07 bis 04.08.1990 segeln Udo und Uta Plaga als Besatzung auf der SY Adhara ( SG Seesegeln Berlin) von Stralsund Klintholm,
    Hesnoes, Gedser, Nysteed und zurück nach Stralsund.
  • 10.07.1990
    Einseitige Aufhebung  des Nutzungsvertrages zwischen der Gemeinde Kröslin und der Sportgemeinschaft „Seesegeln Kröslin“ abgeschlossen am 07.02.1990 durch den Rat der Gemeinde Kröslin
  • 20.07.1990
    Widerspruch durch den Vorsitzenden der Sportgemeinschaft „Seesegeln Kröslin/Freest e. V.“ Hartmut Gentz zur einseitigen Aufhebung.
    Beginn der längerfristigen Auseinandersetzung mit der Kommune.
  • Die Sportgemeinschaft setzt den Innenausbau des Vereinshauses aus eigenen Mitteln fort.

   

Vereinshaus im Frühjahr 1991

Fahrtensegeln

Thomas und Christiane segeln mit der SY LUV nach Morbylänga (Öland) – 2. Baltic Traditional

Udo und Uta Plaga segeln mit der SY FATA MORGANA über Stralsund nach Klintholm und über den Darßer Ort zurück.

  • 21.03.1992
    Holger und Simone scheiden aus dem Verein aus. Im Vorstand verbleiben nur Hartmut Gentz als Vorsitzender und Jürgen Rätz als Stellvertreter.
    Klaus Pflug wird als Kassenwart gewählt.
    Der Mitgliederstand beginnt sich ab 1992 deutlich zu verändern.
    Der Verein hat mit Ehepartnern 21 Mitglieder und 11 Sportfreunde stellen einen Antrag auf Mitgliedschaft (Peter Hoffmann, Rolf Hüfner, Ralf Radicke, Bernd Richly, Frank Richly, Lutz Riemann, Hans-Joachim Schneider, Ulla Stelzer, Thomas Woinar, Klaus Kottwittenborg, Georg Worm)
    Insgesamt erhalten 16 Segelyachten für das Jahr einen Liegeplatz.

  • Arbeitseinsatz zur Befestigung der Zufahrt

Arbeitseinsatz 1993

  • 21.11.1992
    Im Mittelpunkt stehen:
    • Eigentumsfrage für das Vereinsgelände
    • Mitgliedschaft im DSV
    • Erarbeitung einer neuen Satzung
  • Das Vereinshaus, insbesondere die Heizung wird durch die Firma Rätz fertig gestellt und das erste Mobiliar wird durch Sportsfreund Plaga gesponsert.

Fahrtensegeln
Franz Kretschmer segelt mit seiner SY ALIBABA nach Oslo.
Thomas und Christiane segeln mit der SY LUV nach Västervik.
Klaus und Christel Pflug segeln mit der SY NORDSTERN durch den Götakanal.

Vereinshaus und Hafen im Frühjahr 1993

  • 17.04.1993
    Auf der Jahreshauptversammlung werden 23 Sportfreunde als Mitglieder aufgenommen:
           Peter und Susanne Hoffmann,   Bernd und Angela Richly,
           Rolf Gertrud Hüfner,                   Frank und Ulrike Richly,
           Klaus und Ute Kottwittenborg,    Lutz und Sybille Riemann,
           Heinrich Meusel,                         Hans Joachim und Jutta Schneider,
           Elke Günther,                              Ulla Stelzer,
           Ralf Radicke,                              Ulrich und Thomas Woinar,
           Birgit Feller,                                 Georg Worm

    Ein neuer Vorstand wird gewählt:
          Michael Möhring      Vorsitzender
          Jürgen Rätz              Stellvertretender Vorsitzender
          Peter Hoffmann       Kultur und Sport
          Klaus Pflug               Finanzen
          Thomas Strese         Technik
    Als Finanzprüfer werden Susanne Hoffmann und Udo Plaga gewählt.

    – 13 Segelyachten liegen in diesem Jahr in unserem Hafen.
    – Aufstellung des Behälters für Flüssiggas
    – Anschaffung eines Rasenmäher

  • 03.07.1993 Schiffstaufen von:                                
    – Rolf Hüfner (SY SUERTE)
    – Ralf Radike (SY SLOCUM)

Fahrtensegeln
Peter und Susanne Hoffmann segeln mit einer SY Catalina 36 von Miami Beach bis Key West und zurück und im gleichen Jahr mit der
SY ARCONA nach Göteborg.
Thomas und Christiane segeln mit der SY LUV nach Oskarshamn.

  • 26.03.1994 Jahreshauptversammlung
    – Der Vorstand wird gewählt und der bisherige bestätigt
    – Die neue, von Peter Hoffmann erarbeitete Satzung angenommen.
    – Die Ehepartner der Mitglieder (Bootsbesatzungen) erhalten nur dann ein aktives Wahlrecht, wenn diese sich als ordentliches
       Mitglied eintragen und 25% des Mitgliedsbeitrages eines ordentlichen Mitglieds zahlen.
  • Der Verein wird Mitglied im DSV.
  • Weitere Arbeiten am Vereinshaus
    Die Küche wird abgeteilt und die Kücheneinrichtung einschließlich Herd von den Sportfreunden Steege gesponsert. Für den Clubraum
    werden Schrankwand, Sessel und Couch gesponsert.
  • Folgende neuen Mitglieder kommen als außerordentliche hinzu:
    Friedrich-Wilhelm Sontag, Harald und Edelgard Steege, Werner und Christa Junker
  • 17.09.1994 Schiffstaufen von:                                
  • Michael Cornad (SY SØRINE)
  • Jürgen Rätz (SY BALTIC QUEEN)
  • Georg Worm (SY KLEINE BRISE 7)
  • 20.05.1994 F.-W. Sontag  als OM aufgenommen
  • Das Steggeländer und Mastkran werden fertiggestellt.
  • Elektrokästen mit Zählern werden am Steg angebracht.
  • Wasserleitung für den Steg mit mehreren Zapfstellen wird fertig gestellt.

 Fahrtensegeln
Thomas und Christiane segeln mit der SY LUV nach Stockholm Vasahamn.
Klaus und Christel Pflug segeln mit der SY NORDSTERN zur Hanöbucht, Ekenäs.

  • 25.03.1995
    Michael Möhring gibt den Vorstandssitz ab und F.-W. Sontag übernimmt kommissarisch die Funktion bis zur Neuwahl.
  • 02.06.1995
    Die veränderte Satzung wird beschlossen.
  • Die Theke im Vereinshaus wird von Georg Worm fertiggestellt.
  • 04.11.1995 Hochwasser 2 Meter über Normal
    Das Vereinsgelände wird erheblich verwüstet, 3 Segelyachten im kommunalen Hafen liegen auf Grund.

Hochwasser auf dem Vereinsgelände

Fahrtensegeln

Ewa und Jürgen Rätz mit der SY BALTIC QUEEN und Michael Conrad mit der SY SØRINE segeln nach Skagen.
Rolf Hüfner segelt mit seiner Crew und der SY SUERTE non stop von Freest nach Stockholm und zurück.
Thomas und Christiane segeln mit der SY LUV über Gotland zu den Ålandinseln und zurück durch den Götakanal.
Klaus und Christel Pflug segeln mit der SY NORDSTERN zum Limfjord.

Der Winter 1995/96 war ungewöhnlich kalt und brachte viel Schnee. Die lange Dauerfrostperiode führte zu einer Eisdicke, die in unserem Hafen am 17.03.1996 mit 43 cm gemessen wurde.

Insbesondere gab es große Probleme mit unseren achterlichen Dalben hochgefroren sind.

Die Umklammerung des Eises an den Dalben führte in Verbindung mit dem Eisgang durch Wind zum erheblichen hochfrieren bis über 2 Meter.

Noch während der Eisperiode starteten wir mehrere Einsätze, um die Dalben wieder in die Ausgangslage zu versetzen. Dabei hat sich besonders die Technik von Thomas Strese zum Einspülen mit Hilfe einer Sonde bewährt. Extra wurde dazu eine leistungsfähige Motorpumpe angeschafft. Durch die Hilfe vieler Mitglieder konnten die Dalben noch vor dem Ende der Eislage wieder in die Ausgangsstellung gespült werden.

 Das Eis drückt die Pfähle um rund 2 Meter nach oben

  • 19.04.1996 Jahreshauptversammlung
    Als ordentliche Mitglieder werden Harald und Edelgard Steege und Werner Junker aufgenommen.
    Außerordentliches Mitglied wird Theo Neek.

    Vorstandswahl:
    Friedrich-Wilhelm Sontag     Vorsitzender
    Jürgen Rätz                            Stellvertretender Vorsitzender
    Peter Hoffmann                     Kultur und Sport
    Klaus Pflug                            Finanzen
    Thomas Strese                       Technik

    Als Finanzprüfer werden gewählt: Harald Steege und Michael Möhring

    Arbeiten:
    – Sanierung des Zufahrtweges
    – Ruderboot wird angeschafft
    – Rasenmäher angeschafft
    – Kärcher angeschafft
    – Flaggenmast errichtet
    – HiFi-Anlage gekauft
    – Zur Verbesserung des Hochwasserschutzes wird der Deich verstärkt (ca. 250 Lkw-Ladungen Erde)
    – Der Zufahrtsweg wird befestigt

  • 24.05.1996 Schiffstaufen von:
    – Horst Scholz (SY INSPIRATION)   Das war die ehemalige SY TINA, die Burkhard Mann im Herbst 1995 an Horst verkauft hat.
    – Friedrich-Wilhelm Sontag (SY SHERRY)
    – Uda Plaga (SY UNDINE)
    – Burkhard Mann (SY SLEIPNIR)

Schiffstaufe Undine

Fahrtensegeln
Franz Kretschmer segelt mit der SY ALIBABA rund Dänemark.
Thomas und Christiane segeln mit der SY LUV zur Insel Hanö und Utklippan.
Udo und Uta Plaga segeln mit der SY FATA MORGANA durch den Öresund zur Insel Ven und nach Dragör.
Klaus und Christel Pflug segeln mit der SY NORDSTERN nach Stockholm und zu den Mälaren.

  • 19.04.1997 Jahreshauptversammlung
    Aufnahme ordentlicher Mitglieder:
    Dirk und Gesa Riebork, Hartmut und Waltraud Schmidt, Robert und Katrin Weiß, Friedrich Wilhelm Sontag wird
    Ehrenmitglied
  • Verhandlungen mit der Gemeinde über einen veränderten Nutzungsvertrag unseres Vereinsgeländes

Fahrtensegeln
Franz Kretschmer segelt mit der SY ALIBABA nach London.
Thomas und Christiane segeln mit der SY LUV rund Gotland.
Klaus und Christel Pflug segeln mit der SY NORDSTERN nach Oslo.

  • 01.03.1998 Jahreshauptversammlung
    Vorstandswahl:
    Jürgen Rätz                            Vorsitzender
    Michael Conrad                     Stellvertretender Vorsitzender und Kassenwart
    Peter Hoffmann                    Kultur und Sport
    Ralf Radicke                           Schriftführer
    Georg Worm                          Technikwart
    • Revisionskommission: Michael Möhring und Theo Neek
  • 09.05.1998 Schiffstaufen von:
    – Hartmut Schmidt (SY HAWATOAX)
    – Michael Möhring (SY LENA MARIE)
    – Harald Steege (SY PLUTO)


Vereinshaus im Frühjahr 1998

  • 06.10.1998
    Abschluss des Änderungsantrages zum Pachtvertrag mit der Gemeinde. Hiermit werden die Auseinandersetzungen mit
    der Kommune einvernehmlich beendet.

Fahrtensegeln
1.Voyage Wolgast – Nexö/Bornholm – Sölvesborg/Schweden
   Es nehmen von unser Sportgemeinschaft teil:
   „Cherry“ mit Fr. W. Sontag
   „Kleine Brise“ mit Georg Worm
   „Alibaba“ mit Franz Kretschmer
   „Baltic Queen“ mit Jürgen Rätz
   „Phönix“ mit Theo Neek

Thomas und Christiane segeln mit der SY LUV nach Estland, Tallinn, Helsinki, Stockholm.

  • 06.03.1999 Jahreshauptversammlung
    Die Sportgemeinschaft ist auf 48 Mitglieder angewachsen.
    Austritt von Sybille und Lutz Riemann aus unserem Verein.
    Vorstellung des Fördermittelplans für die Sanierung des Vereinshauses durch Michael Conrad
  • Baubeginn der Verkleidung der Außenfassade des Vereinshauses mit Holz
  • Der Terrassen- und Toilettenzugang wird umgebaut
  • Mai – Juni 1999
    Himmelfahrtstörn nach Hiddensee (Beginn einer Vereinstradition)

Fahrtensegeln
2. Voyage Wolgast – Nexo/Bornholm – Sölvesborg/Schweden
   Es nehmen von unser Sportgemeinschaft teil:
   „Cherry“ mit Fr. W. Sontag
   „Baltic Queen“ mit Jürgen Rätz
   „Kleine Brise“ mit Georg Worm
   „Phönix“ mit Theo Neek
   „Hawatoax“ mit Hartmut Schmidt

Geschwaderfahrt der SY SLOCOM, SY Phönix (Theo), SY SLEIPNIR und SY UNDINE durch den Öresund
Franz Kretschmer segelt mit der SY ALIBABA nach Bergen (Norwegen).
Peter und Susanne Hoffmann segelt mit der SY ARCONA durch den Götakanal.
Thomas und Christiane segeln mit der SY LUV nach Norrköpping.
Klaus und Christel Pflug segeln mit der SY NORDSTERN zu den Ålandinseln.

26.02.2000 Jahreshauptversammlung
Vorstandswahl:
Jürgen Rätz                            Vorsitzender
Michael Conrad                      Stellvertretender Vorsitzender und Kassenwart
Peter Hoffmann                     Kultur und Sport
Ralf Radicke                          Schriftführer
Theo Neek                             Technikwart
Revisionskommission Klaus Pflug und Bernd Richly
– Beschluss über die Belegung der Außenfassade des Vereinshauses mit Holzlatten
– Aufnahme von Jürgen Peters und Fabian Conrad als ordentliche Mitglieder
– Berthold Kadow wird außerordentliches Mitglied.

Berthold Kadow stellt sich vor

  • 16.01.2000 Vorstandssitzung
    Bertold Kadow wird als außerordentliches Mitglied aufgenommen.
  • 01.06. bis 04.06.2000
    Himmelfahrtstörn Lauterbach – Greifswald und dortige Besichtigung der Hanse Yachtwerft unter Führung von Robert Weiß
  • 21.08.2000
    Zuwendungsbescheid Nr. 5-15-00 für die Genehmigung des Fördermittelantrages
  • Fertigstellung der Verkleidung der Außenfassade des Vereinshauses mit Holz

Der letzte Abschnitt der Außenverkleidung ist beim Ansegeln im Frühjahr noch nicht ganz fertig.

  • Die Rekonstruktion des Vereinshauses beginnt
  • Die Sportgemeinschaft wird an des örtliche Wasser- und Abwassernetz angeschlossen

Fahrtensegeln
3. Voyage Wolgast – Nexö/Bornholm – Sölvesborg/Schweden
   Es nehmen von unser Sportgemeinschaft teil:
   „Cherry“ mit Fr. W. Sontag
   „Baltic Queen“ mit Jürgen Rätz
   „Phönix“ mit Theo Neek
   „Alibaba“ mit Franz Kretschmer
   „Hawatoax“ mit Hartmut Schmidt
   „Nordstern“ mit Klaus Pflug

Thomas und Christiane segeln mit der SY LUV zur Kurischen Nehrung.

  • 13.02.2001
    Einheits-Architektenvertrag
    über Planungsleistungen und Betreuung für das Vereinshaus
  • Im Februar ist 2001 ist die äußere Rekonstruktion (Fenster, Türen und Dach) des Vereinshauses fertig gestellt

      

Vereinshaus von innen und außen nach der Rekonstruktion

  • Im Frühjahr 2001 beginnt der Innenausbau des Vereinshauses
  • 21.04.2001 Jahreshauptversammlung
    Diese Versammlung findet erstmals im vollständig sanierten und neu möblierten Vereinshaus statt.
    – Helmut und Heide Schöttke werden als außerordentliche Mitglieder vorgestellt.
  • 24.05. bis 27.05.2001
    Vereinsfahrt zur Insel Hiddensee

     

  • Mai 2001 Schiffstaufe von:
    – Berthold Kadow (SY TIMPETE)

Fahrtensegeln
4. Voyage Wolgast – Nexö/Bornholm – Sölvesborg/Schweden
   Es nimmt von unser Sportgemeinschaft teil:
   „Cherry“ mit Fr. W. Sontag

Franz Kretschmer segelt mit der SY ALIBABA durch den Götakanal.
Udo und Uta Plaga segeln mit der SY UNDINE nach Gislavs Läge, Rödwig, Klintholm und Haesness.
Thomas und Christiane segeln mit der SY LUV nach Valdemarsvik und die Gryt Schären.
Klaus und Christel Pflug segeln mit der SY NORDSTERN durch den Götakanal.

  • 09.03.2002 Jahreshauptversammlung
    Vorstandswahl:
    Anstelle von Theo Neek wird Birgit Möhring in den Vorstand gewählt.
    Birgit Möhring übernimmt die Funktion der Schriftführerin.
  • Die Sportgemeinschaft geht an das „Netz“.
  • Die Domain seesegeln-freest.de wird von Michael Conrad gesichert und
  • Fabian Conrad erstellt mit einem Freund die erste Homepage.
  • Über einen internen Bereich können die Mitglieder Informationen abrufen.
  • Anfang April 2002 wird die Homepage www.seesegeln-freest.de online gestellt.

Layout der Homepage zu Beginn

  • Bertold Kadow wird als ordentliches Mitglied aufgenommen.
  • 05.06.2002
    Peter Hoffmann hat eine Blechgarage, einen Rasentraktor und Gartengeräte aus seinem ehemaligen Verein in Berlin beschafft. Die Blechgarage dient als Geräteschuppen. Den Transport von Berlin nach Freest übernahmen Berthold Kadow, Jürgen Rätz und Peter Hoffmann gemeinsam.
  • 01.03.2002 Vorstandssitzung
    Marianne Worm übernimmt auf Vorstandsbeschluss die Funktion als Hafenmeisterin.

Fahrtensegeln
5. Voyage Wolgast – Rund Bornholm
   Es nehmen von unser Sportgemeinschaft teil:
   „Cherry“ mit Fr. W. Sontag
   „Baltic Queen“ mit Jürgen Rätz
   „Aurora“ mit Michael Conrad
   „Hawatoax“ mit Hartmut Schmidt
   „Mira Stella“ mit Helmut und Heide Schöttke

Franz Kretschmer segelt mit der SY ALIBABA zu den Mälaren.
Mit der SY LUV segelt Thomas Strese und seine 3-köpfige Crew nach Haparanda. Die 1869 Seemeilen wurden an 37 Tagen
gesegelt und an 4 Tagen im Hafen verweilt.
Klaus und Christel Pflug segeln mit der SY NORDSTERN segeln nach Gotland und zu den Mälaren.

  • 12.04.2003 Jahreshauptversammlung
    – Probleme bezüglich der Abrechnung der Arbeiten mit der Firma Pens werden beraten
    – Eine Rotte Wildschweine verwüstet im Frühjahr den Deich
    – Festlegung: Alle Boote, die beim Ansegeln mit dabei sind, erhalten Vereinswimpel kostenlos; der Rest muss bezahlen
    – Eintritt folgender Partnermitglieder: Marlis Kadow, Elke Peters, R. Neek und Heide Schöttke
    – Gesa und Dirk Riebork treten aus dem Verein aus.
    – Horst Gleisenberger wird Hafenmeister.
    – Der Verein ist auf 35 ordentliche Mitglieder gewachsen und 4 Jugendmitglieder gehören zu uns
  • 19.09.2003 Mitgliederversammlung:
    • Aufnahme von Helmut und Heide Schöttke als ordentliche Mitglieder.
    • Helmut Schöttke errichtet das Grillhaus
    • Der Propantank erhält eine Umzäunung
    • Neue Stegbohlen werden beschafft.
    • Erweiterung der Elektroanlage am Steg
    • Beschluss über die Erneuerung des Stegbelages

Helmut baut das Grillhaus

Fahrtensegeln
6. Voyage Wolgast – Hasle/Bornholm – Sölvesborg + Karlskrona/Schweden
   Es nehmen von unser Sportgemeinschaft teil:
   „Cherry“ mit Fr. W. Sontag
   „Hawatoax“ mit Hartmut Schmidt
   „Mira Stella“ mit Helmut und Heide Schöttke

Theo Neek segelt mit einem Freund über den Atlantik.
Heinrich Meusel segelt an der amerikanischen Küste nach Nikaragua.
Uta und Udo Plaga segeln mit der SY UNDINE zur schwedischen Südküste und nach Bornholm.
Thomas und Christiane segeln mit der SY LUV über Öland nach Riga und umrunden den Rigaischen Meerbusen.
Klaus und Christel Pflug segeln mit der SY NORDSTERN zur Insel Seeland.

  • Im Frühjahr werden der Kran- und Ausrüstungsplatz umgebaut, die Kaikante wird befestigt, Dalben gesetzt und das Ufer
    mit Betonplatten gesichert.
  • Sportfreund Kadow unterstützt das Vorhaben durch Bereitstellung von Technik und besonders aktiv waren die Sportfreunde
    Neek, Weiß, Habekost, Werner, Peters und Rätz

Erweiterung des Steges

  • 27.03.2004 Jahreshauptversammlung
    Harald und Silke Habekost sowie Peter und Eva Maria Werner werden als ordentliche Mitglieder aufgenommen.
  • Vorstandswahl: Neu in den Vorstand wird Helmut Schöttke gewählt.
                                Sportfreund H. Schöttke übernimmt die Funktion des Technikwarts.
                                Sportfreund R. Radicke scheidet aus dem Vorstand aus, die
                                weiteren bisherigen Mitglieder werden wiedergewählt.
  • Für die Finanzrevision werden Klaus Pflug und Bernd Richly gewählt.
  • Der Internetauftritt des Vereins wird von Thomas Strese betreut und überarbeitet.
  • 24.07.2004 Eberhard Kästel wird unser Hafenmeister.

  • Beginn der Arbeiten der Erneuerung der Stegbohlen
  • 07.11.2004   Der Internetauftritt der Sportgemeinschaft geht mit neuem Design online.

  Homepage im neuen Layout

Fahrtensegeln
7. Voyage Rund Rügen
   Es nehmen von unser Sportgemeinschaft teil:
   „Cherry“ mit Fr. W. Sontag
   „Hawatoax“ mit Hartmut Schmidt
   „Mira Stella“ mit Helmut und Heide Schöttke

Franz Kretschmer segelt mit der Segelyacht ALIBABA mit weiteren 6 Crewmitgliedern zum Nordkap.
Für die Distanz von 4436 sm benötigt er 87 Seetage und 5 Hafentage.
Uta und Udo Plaga segeln mit der SY UNDINE durch den Öresund nach Anholt, durch den kleinen Belt, Dänische Südsee, Smälands Farvandtet
und über den Grönsund zurück (785 sm).
Thomas und Christiane segeln mit der SY LUV nach Riga und zurück über Insel Ruhnu, Utö, Ålandinseln und Stockholm.
Klaus und Christel Pflug segeln mit der SY NORDSTERN zur Schwedischen Westküste bis Bua Hamn und zu den Schären der schwedischen Ostküste.

  • 19.03.2005 Jahreshauptversammlung
    – Die Stahlelemente des Steges werden im März 2005 blau gestrichen

Helmut beim Arbeitseinsatz

  • Die Arbeiten zur Erneuerung der Stegbohlen werden beendet.
  • 18.06.2005 Außerordentliche Mitgliederversammlung
    Das Problem mit der Firma Pens wird gelöst.
  • 16.09.2005 Mitgliederversammlung
    – Diskussion über die Veränderungen an der Satzung

Fahrtensegeln
8. Voyage Wolgast – Kopenhagen + Hälsingör/Dänemark – Malmö + Trelleborg/Schweden – Sassnitz
   Es nehmen von unser Sportgemeinschaft teil:
   „Cherry“ mit Fr. W. Sontag
   „Mira Stella“ mit Helmut und Heide Schöttke

Uta und Udo Plaga segeln mit der SY UNDINE nach Görmitz, Fehmarn, Langeland, Vejro, Falster, Mön, Seeland
Süd-Schweden, Bornholm und Christiansö (683 sm).
Klaus und Christel Pflug segeln mit der SY NORDSTERN zu den schwedischen Ostschären.

  • 18.03.2006 Jahreshauptversammlung
    – Wir gedenken unseres im Januar 2006 verstorbenen langjährigen Segelkameraden, Ehrenmitglied
       und ehemaligem Vorsitzenden Friedrich-Wilhelm Sontag.
    – Jürgen Rätz wird laut Vorstandsbeschluss Ehrenmitglied des Vereins.
  • Der Vorstand wird gewählt:
         Helmut Schöttke                  Vorsitzender
         Udo Plaga                             Kassenwart und Stellvertreter. Vorsitzender
         Harald Habekost                 Arbeits- und Technikwart
         Robert Weiß                         Sportwart
         Birgit Möhring                      Schriftführer(in)

Gratulation des neu gewählten Vorsitzenden Helmut Schöttke

  • – Gründung einer Fest- und Kulturarbeitsgruppe
  •   Gewählt werden: Christiane Strese, die von Marianne Worm und Heide Schöttke unterstützt werden soll.
  • – Der Flaggenmast wird besser im Gelände positioniert.
  • 23.05.2006 Vorstandssitzung mit dem stellvertretenden Bürgermeister Holger Dinse und dem Vorsitzenden
    des Hafenausschusses Martin Seefeld
    Der Verein bietet seine Hilfestellung bei der Fertigstellung des Toilettencontainers der Gemeinde für ihre Gastlieger an.
    Weiter wird angeboten, die Stromanschlüsse zum Steg der Gemeinde zu verlegen und an unser Netz anzuschließen.
    Der Vorstand betonte gegenüber den Vertretern der Gemeinde, dass der Verein an guten nachbarschaftlichen Beziehungen
    interessiert ist.
    • Die Verpflichtungen des Vereins werden im Juli 2006 erfüllt.
  • 15.09.2006 Mitgliederversammlung
    – Aufnahme von Eberhard Kästel als ordentliches Mitglied
    – Bereitstellung von gebrauchten Fahrrädern für Mitglieder und Gäste

Fahrtensegeln
9. Voyage Polnische Ostseeküste bis Danzig
   Es nimmt von unser Sportgemeinschaft teil:
   „Hawatoax“ mit Hartmut Schmidt

Franz Kretschmer segelt mit der ALIBABA und 7 Crewmitgliedern über die Shetlandinseln, Orkneyinseln, Äußeren Hebriden nach
Glasgow, und durch den Caledonia Canal nach Freest zurück. Gesamtstrecke: 2553 sm, 52 Seetage und 10 Hafentage.
Udo und Uta Plaga segeln mit der SY UNDINE nach Stockholm/ Mälaren und durch den Göta-Kanal zurück.
Thomas und Christiane segeln mit der SY LUV nach Södertälje.
Klaus und Christel Pflug segeln mit der SY NORDSTERN nach Fredericia (Dänemark).

  • 24.03.2007 Jahreshauptversammlung
    • Auswertung der längsten Reisen (Sportfreunde Kretschmer, Plaga und Pflug)
    • Zum Sportverein gehören 63 Mitglieder.
  • Ab diesem Jahr planen wir im Frühjahr und Herbst regelmäßige Skatabende mit unseren Nachbarn, den Sportfreunden
    des Angelvereins.
  • 13.04.2007 1. Skatabend mit den Anglern
    Sieger: Andreas Hoppe
  • 19.10.2007 Skatabend mit den Anglern
    Sieger: Michael Conrad

Fahrtensegeln
10. Voyage Rügen – Bornholm – Öland + Kalmar/Schweden
   Es nimmt von unser Sportgemeinschaft teil:
   „Mira Stella“ mit Helmut und Heide Schöttke

Thomas und Christiane segeln mit der SY LUV nach Königsberg (Russland).
Klaus und Christel Pflug segeln mit der SY NORDSTERN zur schwedischen Westküste bis Uddevalla.
Heide und Helmut Schöttke segeln mit der SY MIRA STELLA nach Flensburg und Fünen.

  • 05.04.2008 Jahreshauptversammlung
  • Die geänderte Satzung wird einstimmig beschlossen.
  • Wahl des Vorstandes
        Helmut Schöttke                 Vorsitzender
        Udo Plaga                            Kassenwart und Stellvertreter. Vorsitzender
        Jürgen Peters                       Arbeits- und Technikwart
        Robert Weiß                        Sportwart
        Birgit Möhring                     Schriftführer(in)
  • Ralf Radike und Jürgen Tigges werden als Mitglieder in die Revisionskommission gewählt
  • Planung der Stellfläche für unsere Winterlagerböcke
  • 18.04.2008 Skatabend mit den Anglern
    Sieger: Heinz Papke
  • 23.05.2008
    1. Spielabend der Frauen unserer Sportgemeinschaft
  • 17.10.2008 Skatabend mit den Anglern
    Sieger: Andreas Hoppe

Fahrtensegeln
– 01.05. bis 04.05.2008 Ansegeln ( Kurs rund Insel Usedom)
– Peter und Susanne Hoffmann segeln mit der SY ARCONA durch den Götakanal.
– Eva und Peter Werner segeln mit der SY FLUNDER bis Västervik.
– Helmut und Heide Schöttke segeln mit der SY MIRA STELLA nach Kiel und Flensburg.
– Thomas und Christiane segeln mit der SY LUV nach Oslo und zurück über Skagen und rund Seeland.

  • 28.03.2009 Jahreshauptversammlung
    Folgende Mitglieder werden als ordentliche Mitglieder aufgenommen:
    • Svea und Heiko Heß
    • Elena und Thoralf Plath
  • Bürgermeister Woy wird als Ehrenmitglied aufgenommen.
  • April 2009:

Fertigstellung Baumaßnahme Bocklagerplatz  

  • An der Errichtung der Betonplatte für den Bocklagerplatz haben mitgearbeitet:
    Berthold Kadow; Hartmut Schmidt; Theo Neek;
    Harald Hebekost und sein Sohn; Ralf Radicke
  • 17.04.2009   4. Skatabend mit den Anglern im Vereinshaus
    Es nehmen insgesamt 17 Sportfreunde am Turnier teil
    Sieger: Walter Schimke von den Anglern; Platz 4 Robert Weiß von den Seglern
  • 18.04.2009 Die Boote werden bei sehr schönem Wetter gekrant
  • 01. bis 03.05.2009 Ansegeln
    Die Fahrt ging nach infolge der Ostwindlage nach Seedorf. Es haben folgende 6 Segelyachten
    mit ihren Crew´s (insgesamt 15 Segler) teil genommen:
    Aurora (2), Flunder (2), Hawatoax (3), Luv (4), Mira Stella (2) und Undine (2)
  • 09.05.2009 Jubiläumsfeier “ 20 Jahre Seesegeln Freest“
    . Die Jubiläumsveranstaltung wird vom Vorsitzenden, Helmut Schöttke, eröffnet
  • Als Gäste werden Frau Mohr (Seglerverband Mecklenburg Vorpommern), Frau Walter (Kreissportbund Wolgast), und Herr Woy (Bürgermeister der Gemeinde Kröslin) begrüßt.
  • Als Vertreter von Vereinen und weiteren Gästen stellte Helmut Schöttke vor:
    Frau Senkbeil, Frau Ladewig, Herr Drühl, Herr Papke (Vorsitzender des Anglervereins), Herr Morgenstern (Marina Kröslin) Herr Pagel (Hafenmeister der Gemeinde), Herr Dinse und Gründungsmitglied Hartmut Gentz
  • Die „Ehrennadel des Seglerverbandes“ wurde unserem Gründungsmitglied Jürgen Rätz durch Frau Mohr überreicht.
  • Weiter erhielt unser Gründungsmitglied Michael Möhring die Ehrennadel des Kreissportbundes Wolgast, die Frau Walter überreichte.
  • Herr Woy erhielt die Urkunde als Ehrenmitglied der SG Seesegeln Freest e. V., die vom Vorsitzenden überreicht wurde.
  • Zum Abschluss wurden die Urkunden der Ehrenmitgliedschaft in unserem Verein für die Mitglieder Friedrich Wilhelm Sontag und Jürgen Rätz nachgereicht.
  • Mit der Vereinsnadel in „Gold“ für 20 jährige Mitgliedschaft wurden geehrt:
    • Michael und Heliane Conrad
    • Burghardt Mann
    • Michael und Birgit Möhring
    • Udo und Uta Plaga
    • Jürgen und Ewa Rätz
    • Thomas und Christiane Strese
  • Sportfreund Michael Conrad erhält für seine langjährige ehrenamtliche Arbeit als Stellvertreter und Kassenwart ein Präsent.
  • Mit der Vereinsnadel in „Silber“ für 10 jährige Mitgliedschaft wurden geehrt:
    • Elke Günther
    • Peter und Susanne Hoffmann
    • Werner und Christa Junker
    • Franz Kretschmer und Angela Gehnke
    • Christiane Mann
    • Heinrich Meusel
    • Theo Neek
    • Joachim und Bärbel Pflug
    • Jürgen und Elke Peters
    • Klaus und Christel Pflug
    • Bernd und Angela Richly
    • Frank und Ulrike Richly
    • Ralf und Birgit Radicke
    • Hartmut und Waltraud Schmidt
    • Georg und Marianne Worm
    • Robert und Katrin Weiß
  • Für seine verdienstvolle Tätigkeit als Hafenmeinster erhielt Eberhard Kästel vorzeitig die Ehrennadel in Silber
  • Alle Mitglieder erhielten eine Mitgliedskarte und jeder Skipper für seine Yacht einen Standerschein
  • Ehrung des Vorsitzenden durch die Mitglieder:
    Christiane Strese spricht die Dankesworte an unseren Vorsitzenden Helmut Schöttke für sein Arrangement bei der langjährigen Leitung des Vereins und überreicht im Namen der Mitglieder ein Präsent.
  • Die Vereinschronik wird zum Abschluss des offiziellen Teils der Feier übergeben und die Veranstaltung klingt mit unserer Hymne:
    „Es rufen uns die freien Wogen“ aus.
  • 20.06.2009 Geschwaderfahrt Rund Oie
    An der Fahrt um die Greifswalder Oie nahmen 7 Segelboote teil.
    Die Plätze 1 bis 3 belegten in der Reihenfolge Robert Weiß (Wind); Harald Habekost (Mi Corazon) und Jürgen Rätz (Baltic Queen)
  • 12.09.2009 Boddensommerfahrt (Absegeln)
    Es nahmen 12 Segelyachten teil, davon beteiligten sich 7 Yachten an der Wertung.
    Platz 1 Harald Habekost mit Mi Corazon, Platz 2 Robert Weiß mit Wind und Platz 3 Jürgen Rätz mit Baltic Queen
  • 13.09.2009 Über die Navigation mit GPS und Notebook berichtete Thomas Strese an Beispielen für interessierte Mitglieder.
    An dem Erfahrungsaustausch nahmen 8 Mitglieder teil.
  • 25.09.2009 Frauen-Spieleabend
    Am Spieleabend nahmen 9 Seglerfrauen teil.
    Christiane Strese, Heide Schöttke, Kathrin Weiß, Ewa Rätz, Maud Partecke, Uta Plaga, Birgit Möhring, Eva Werner, Brunhild Tigges
  • 26.09.2009 Fahrt nach Lauterbach mit Rundgang über die Insel Vilm (Jahresabschluss)
  • gemütlichem Zusammensein am Abend.
    Es nahmen 12 Segelyachten teil:
    Baltic Queen (2), Flunder (2), Hawatoax (2), Lena Marie (2), Luv (2), Mata Mata (3), Mira Stella (2), Phönix (2), Sunny (2),
    Timpe Te (1), Undine (2), Wind (4)
  • 27.09.2009 Exkursion zur Insel Vilm

    Am Ausflug nahmen 11 Mitglieder teil.
    Eva und Peter Werner, Helmut und Heide Schöttke, Jürgen und Ewa Rätz, Jürgen und Brunhild Tigges, Theo Neek, Annemarie Braun
    und Thomas Strese
  • 10.10.2009 Unsere Garage wird versetzt, da ein neuer Betonboden geplant wird und im Dezember vollendet

  • 14.10.2009 Oktobersturm
  • 16.10.2009 Skatturnier mit den Anglern, erstmals fand das Turnier bei den Anglern statt. Es nahmen 13 Mitglieder vom Angelverein und 7 Mitglieder unseres Vereins teil.
    Gewinner war Peter Grünheit von den Anglern, Bester von uns Seglern war Harald Habekost mit dem 4. Platz.
  • 17.10.2009 Aufslippen der Boote
  • 05.12.2009 Weihnachtsfeier

    Es nehmen 40 Mitglieder an der Feier teil, den Tischschmuck gestaltet Christiane und Thomas berichtet in einem gemeinsamen
    Lichtbildervortrag mit Thoralf über seinen Segeltörn nach Königsberg.

Vorsitzende der Sportgemeinschaft:

1989 – 1993                 Hartmut Gentz

1993 – 1995                  Michael Möhring

1995 – 1997                  Friedrich Wilhelm Sontag

1998 – 2006                Jürgen Rätz

ab 2006                       Helmut Schöttke

Nach oben scrollen